Layout – Plakate und Flyer gestalten

In diesem Workshop erfahren Sie alles Nötige für eine gute Flyer- und Plakatgestaltung. Angefangen von der inhaltlichen Planung, der Suche nach dem passenden Hauptmotiv die Wirkungsweise von Plakaten und Flyern im üblichen Medienmix und den Grundlagen der Gestaltung. Sie bekommen einen Einblick in verschiedene Gestaltungssoftware und bekommen Tipps für die richtige Druckaufbereitung.
Bitte bringen Sie zum Workshop Flyer oder Plakate Ihres Vereins/Einrichtung zum gemeinsamen Austausch mit.

Referent: Andreas Bauermeister arbeitet seit 5 Jahren als freiberuflicher Grafikdesigner in der Kreativ-Etage in Weimar. Er engagiert sich hauptsächlich für Kunden aus dem nachhaltige und soziale Bereich.

11. Dezember 2018 von 09.00 bis 15.00 Uhr
Lernplatz (Radio F.R.E.I.) Gotthardtstr.21 99084 Erfurt
Teilnahmegebühr 15,00€.

Anmeldung bis 27.November an karina.halbauer@radio-frei.de

Zielgruppenorientierter Einsatz von Social-Media-Tools

Clickbait, Hashtag und Hero Content? Pressetext, Fotokampagne oder doch WebVideo? WhatsApp, Facebook oder Instagram?

Öffentlichkeitsarbeit ist heute so vielschichtig wie noch nie. Zahlreiche Möglichkeiten ein Projekt oder eine Kampagne zu bewerben können überfordern, lassen aber auch einen riesigen Spielraum für kreatives und individuelles Marketing.

Zusammen schauen wir auf die Grundlagen zeitgemäßer Öffentlichkeitsarbeit und werden anschließend eine eigene zielgerichtete Kampagne entwerfen. Im Rahmen des Workshops können Sie eigene Projektideen und/oder anstehende Veranstaltungen zum Thema machen oder Aufgaben im Rahmen der Kommunikation ihrerer Arbeitsstelle bearbeiten. Bringen Sie gerne eigene Technik wie Laptop, Smartphone, Tablet und/oder Kamera mit.

Referent: Kay Albrecht ist freier Medienpädagoge aus Erfurt und führt Projekte und Fortbildungen zum Thema Medienbildung und Mediennutzung durch. Dabei ist er in seiner ehrenamtlichen kulturellen Tätigkeit ebenfalls für die Öffentlichkeitsarbeit von Veranstaltungen und Aktionen tätig.

04. Dezember 2018 von 09.00 bis 15.00 Uhr
Lernplatz (Radio F.R.E.I.) Gotthardtstr.21 99084 Erfurt
Teilnahmegebühr 15,00€.

Anmeldung bis 27.November an karina.halbauer@radio-frei.de

Fachkonferenz “DEN BLICK SCHÄRFEN” – Rassismus als Herausforderung für Schule, Jugendarbeit und Verwaltung in Erfurt

22. November, 9-16 Uhr  | Haus Dacheröden

„Ich bin doch nicht rassistisch!” Oder etwa doch? Was hat Rassismus mit mir zu tun? Wo fängt Rassismus eigentlich an und welche Erscheinungsformen gibt es?  Welche Möglichkeiten habe ich im Rahmen meines Arbeitsalltages in Schule, Jugendarbeit oder Verwaltung darauf zu reagieren? Wie kann ich Betroffene in meinem Kontext stärken?
Diesen Fragestellungen werden in thematischen Workshops sowie Best-Practice-Beispielen u.a. durch Ezra, Mobit, Perspektivwechsel Plus, Schule ohne Rassismus, Neue Deutsche Medienmacher und MigrantInnenselbstorganisationen fokussiert und das Thema Rassismus um vielfältige Blickwinkel erweitert.
Die Fachkonferenz richtet sich an PädagogInnen im Kontext Schule (LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, HortnerInnen, usw.), AkteurInnen der Jugendarbeit und MitarbeiterInnen in Verwaltung (Jugendamt, Amt für Bildung, Schulamt) aus Erfurt. Sie gibt Impulse zum Thema Rassismus im Arbeitsalltag und wie dieser wahrgenommen, erkannt und bearbeitet werden kann. Anregungen für eigene Handlungsmöglichkeiten werden vermittelt.

Moderation: Ulrike Irrgang (Radio F.R.E.I.)

Ablauf: hier

Workshops

Folgende Workshops werden in 2 Workshopphasen, die aufeinander aufbauen, angeboten. (Bitte geben Sie Ihren Wunschworkshop bei der Anmeldung mit an)

Workshop 1 “Rassisten sind immer die anderen! – Was hat das mit mir zu tun?”
Workshop 2 „Schule ohne Rassismus“ – Schule mit Courage! Bestpractice & Möglichkeiten zur Haltung zeigen
Workshop 3 “Rassismus-Betroffene unterstützen und stärken!” – Praxisnahe Handlungsmöglichkeiten bei rassistisch motivierter Gewalt und Bedrohung
Workshop 4 “Die Arbeit endet nicht an der Tür“ – Rassismus im Sozialraum entgegentreten
Workshop 5 „Rassismus in den Medien“ – Anregungen für diskriminierungssensible Sprache in der eigenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Flyer zum Download

Die Konferenz ist kostenlos.
Anmeldeschluss für die Konferenz ist der 14.11.2018.
Ihre Anmeldung senden Sie bitte unter Nennung Ihres Namens, Ihrer Organisation und Ihres favorisierten Workshops an den Jugendhilfeplaner im Jugendamt der Stadt Erfurt Olaf Hopfgarten

Wenn Sie zudem interessiert an dem Stadtrundgang „Erfurt im Nationalsozialismus“ sind, geben Sie auch dies bei der Anmeldung an.
Eine Anerkennung der Konferenz als Weiterbildung  durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) wird geprüft.

Veranstaltungsort: Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt

Die Konferenz ist ein Kooperationsprojekt des Lokalen Aktionsplans gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt, Radio F.R.E.I., Ezra. Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen, Mobit – mobile Beratung in Thüringen, Stadtjugendrings Erfurt, Naturfreundejugend Erfurt und dem Jugendamt der Stadt Erfurt.

Sie wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ und dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit “Denk bunt”.

Der Radiocontainer verlässt den SüdOsten

Wenn am 11. Oktober der Radio Container feierlich in den Winterschlaf verabschiedet wird, wird es noch einmal laut im Erfurter Südosten!

Verfeinert wird unser Saisonabschluss mit der Präsentation der KuKuWo im FamilyClub, einer Live-Sendung am Container; in der wir noch einmal auf die Zeit im Südosten zurückschauen und der Höhepunkt ist die anschließende paradé, die mit thematischen Beiträgen zu den drei Südost-Stadtteilen gespickt ist. Im Anschluss wird amicissia-DJ somium den Südosten (und Euch) mit schönsten Technoklängen verzaubern.

Die Sendung ist von 15.00 bis 17.00 Uhr am Container

Start der paradé ist 17.00 Uhr nach der Präsentation der Ergebnisse der KuKuWo am Family Club, der Container wird ab 19.00 Uhr mit Musik bespielt.

Kommt vorbei, der Eintritt ist F.R.E.I.!

Vielfalt und Solidarität?! – Livesendung, Picknick und Filme am Radiocontainer

Im Rahmen der Interkulturellen Woche veranstaltet Radio F.R.E.I. am Donnerstag, den 27. September von 15.00 – 17.00 Uhr eine Sondersendung mit der Our Voice Redaktion am Radiocontainer. Aus Anlass des „Tag des Flüchtlings“ am darauffolgenden Freitag dreht sich die Live-Sendung um das vielfältige Engagement für und von geflüchteten Menschen, aber auch um die Verletzung ihrer Rechte und die aktuelle Situation hier vor Ort.

Um 17.00 Uhr erwartet die Gäste dann ein leckeres Essen im Gemeinschaftsraum der GU in der Carl-Zeiss-Str. und anschliessend ca. 19.00 Uhr startet der internationale Kurzfilmabend und lädt ein zu inspirierenden, heiteren aber auch nachdenklichen Momenten.

Alle sind herzlich willkommen!

Der Tag der Nachbarn III

Am 25. Mai 2018 haben wir am Radiocontainer das erste Mal den Tag der Nachbarn gefeiert und da uns der Gedanke dieses Tages besonders gut gefällt, feiern diesen wir am Donnerstag, dem 20. September 2018 bereits zum dritten Mal.
Fühlt Euch alle herzlich eingeladen, wenn wir von 14.00 bis 17.00 Uhr die Kuchentafel bis zum Biegen füllen.

Jede*r ist willkommen – neue & alte Nachbar*Innen, jung & alt, Stubenhocker*Innen & Wirbelwinde

Sport & Spiel…die Wiese steht für euch bereit
Polaroidaktion: Macht Selfies mit unserer Sofortbildkamera

HIPHOP HORRAY AM RADIOCONTAINER

Wenn am 30.08. wallende Beats und freche Texte durch den Südosten Erfurts wabbern, dann seid ihr richtig beim geselligen HipHop-Abend am Radiocontainer von Radio F.R.E.I.!

Ab 19 Uhr erwarten euch auf der Container-Open-Air-Bühne die Sprachvirtuosen Magma&Mbp! Bei einem richtigen HipHop-Abend darf natürlich auch Breakdance nicht fehlen und so zeigen euch Mädels und Jungs einer Breakdance-Crew was die coolste Art ist, sich zu HipHop zu bewegen.

Auch kommt uns die Erfurter ZeichnerInnenrunde „Auf Kurs“ wieder besuchen und lädt jeden der Lust hat ein, mit zu malen und zu zeichnen. Kommt vorbei!

Eintritt wie immer frei!

4. Fahrradrepair Open Air – Reparieren und Diskutieren

Die Bremse zieht nicht mehr richtig? Die Schaltung springt zwischen den Kränzen hin und her? Und außerdem klappert es hinten und vorn?

Ein letztes Mal wollen wir, am 28. August 2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr, mit euch an euren Rädern basteln und laden euch herzlich ein zum gemeinsamen Fahrrad- Reparieren. Unter dem Motto „Reparieren und Diskutieren“ wollen wir das eine oder andere Fahrrad wieder flott machen, aber auch untereinander ins Gespräch kommen und uns näher kennenlernen.

Sollte für dein Fahrrad keine Hoffnung mehr bestehen oder solltest du gar keins besitzen, dann haben wir bestimmt auch welche vor Ort, die etwas für dich wären.

gruen gehen stadt stehen. – mut zur lücke

Am 25. August 2018 findet das Stadtteilfest „Krämpf fresh“ und zum 4. Mal „Kultur flaniert“ (mit neuem Konzept das ihr hier nachlesen könnt) diesmal auch in der Krämpfervorstadt statt. An diesem Tag lädt die längsten Kaffeetafel des Viertels in der Werner Uhlwormstraße zur Begegnungen ein. Angekündigt ist ein Ohrenschmaus mit Wait a minute (Punk), Die MusenPampels (Hip Hop), Pelikan Rex (Canadian Rock), Drum´n´Base Crew und wenn du willst, deinem Beitrag auf der Open Stage. Es gibt Leckerbissen aus der Nachbarschaft, Augenweide mit Theater und (Kinder-) Sachentauschbörse. Es gibt Holziges, Fahrbares, Nachhaltiges, Mitmachiges, Nachdenkliches, Kreatives….

Gleichzeitig könnt ihr als Kulturflaneur den Tag der offenen Kulturräume in der Krämpfervorstadt geniessen.
Die dort ansässigen Kulturakteure haben alle  eingeladen in die Kämpfervorstadt zu kommen und sich dort zu präsentieren. Dies soll nach dem Raumgeber-Raumnehmer-Prinzip geschehen. So können Raumgeber im Quartier Räume zur Verfügung stellen und Akteure aus dem Norden oder der Innenstadt aufnehmen, die dort ihr Programm gestalten. Denkbar sind nicht nur Kulturorte, sondern auch Kulturunterstützerorte, Freiflächen, Wohnzimmer, Hinterhöfe etc.

Radio F.R.E.I. berichtet in einer LIVE-Sendung von 15.00 bis 17.00 Uhr von dieser „Kulturellen Stadtpartie(y)“

Leih Dir ein Buch aus der lebendigen Bibliothek

Am Donnerstag, den 23. August bekommen wir Besuch von der „lebendigen Bibliothek“ der Naturfreunde Thüringen. Interessierte können sich für rund 30-60 Min. ein „Buch“ – also eine Person mit einem thematischen Erfahrungshintergrund, zum Thema Graffiti, Flucht und Blindheit ausleihen.
Dieses Format bietet niedrigschwellig und direkt die Möglichkeit, sich zu diesen Themen über Erfahrungsberichte von ExpertInnen oder Betroffenen zu informieren. Wir würden uns wirklich immens freuen, wenn die Veranstaltung von Interessierten (die vielleicht auch Vorurteile der Thematik gegenüber haben) besucht wird.

15.00 Uhr geht es los.

Frag DEINEN Bürgermeister!

Am 16. August 2018 haben Sie Gelegenheit in einer öffentlichen Frage- und Antwortstunde mit Herrn Matthias Plhak, dem Ortsteilbürgermeister vom Wiesenhügel, loszuwerden, wo Sie der Schuh in Ihrem Stadtteil drückt. Von 16.00 bis 17.00 Uhr ist er für Sie am Radiocontainer am Melchendorfer Markt da.

Sie haben an diesem Tag keine Zeit? Dann senden Sie uns ihre Fragen an stadtfinden@radio-frei.de.

Die Antwort hören Sie dann in unserer Sendung „StadtSenden Südost“ am Sonntag dem 26. August 2018 um 15.00 Uhr auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2).

Spieglein, Spieglein an der Wand…Wir bauen einen „smart mirror“

Wer will schon wissen, wer der oder die Schönste im ganzen Land ist? Da wäre es ja besser zu erfahren, was inder Welt passiert ist, wie das Wetter wird, die Bahnen fahren und was die Termine am Tag sind.

Mit Spiegelfolie, einem Monitor und noch ein bisschen mehr Technik bauen wir einen „smart mirror“ – einen „schlauen Spiegel“. Ihr seid herzlich eingeladen am 07. und 08. August 2018 von 12.00 bis 17.00 Uhr mit uns zu sägen, zu malen, zu kleben und zu frickeln.

DIY-Radiobauworkshop

Eine Papprolle, Kopfhörer, Draht, noch mehr Draht und ein bisschen Werkzeug. Mehr braucht es nicht, um ein Radio zu basteln. Keine Batterien und keinen Stromanschluss. Am Ende hören wir wie in den Anfangstagen des Radios. Ihr seid herzlich eingeladen mit uns zu basteln, die Ohren zu spitzen und zu lauschen, was es im Äther zu hören gibt.

Frag deinen Ortsteilbürgermeister!

Am 19. Juli 2018 findet die öffentliche Sprechstunde des Ortsteilbürgermeisters von Melchendorf Wolfgang Albold am Radiocontainer auf der Wiese vor dem Melchendorfer Markt statt. Von 16.00 bis 17.00 Uhr haben Sie Gelegenheit loszuwerden, wo Ihnen der Schuh im Stadtteil drückt. 

Der Tag der Nachbarn II

Wir laden erneut zum Tag der Nachbarn. Am Mittwoch, dem 18. Juli 2018 von 16.00 bis 20.00 Uhr lernt man bei Sport, Spiel und leckerem Essen am Radiocontainer beim Melchendorfer Markt seine Nachbarn kennen. 

Jede*r ist willkommen neue & alte Nachbar*innen, jung & alt, Fleischesser*innen & Vegetarier*innen, Stubenhocker*innen & Wirbelwinde… 😉

FairplayAction…in Kooperation mit Spirit of Football e.V.
Sport & Spiel…die Wiese steht für euch bereit
Sprachbörse…findet SprachPartner zum Austauschen und Deutsch lernen und sprechen 
Wunschmusik…wir spielen eure Lieblingstitel

WSD on Tour

WELTOFFEN SOLIDARISCH DIALOGISCH ON TOUR…zusammen mit Arbeit und Leben Thüringen e.V. und Spirit of Football e.V.

Unter dem Motto “Join us – fair.stehen | fair.play | fair.antwortung“ laden Radio F.R.E.I., Arbeit und Leben Thüringen und Spirit of Football e.V. gemeinsam zur Abschluss-Station der „WELTOFFEN, SOLIDARISCH, DIALOGISCH“-TOUR ein.

Seit zwei Jahren arbeiten 17 entwicklungspolitische und zivilgesellschaftliche Vereine in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern zu Weltoffenheit, Solidarität und nachhaltiger Gesellschaft. Sie arbeiten mit Kommunen, Schulen, zivilgesellschaftlichen Strukturen sowie mit geflüchteten Menschen und Migrant*innen.

Die Vereine sind Teil des Programms „Weltoffen, Solidarisch, Dialogisch“ (WSD), das von der Stiftung Nord-Süd-Brücken getragen und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert wird.

In sieben Tagestouren stellen die Vereine nun ihre Arbeit einem Fachpublikum sowie interessierten lokalen, regionalen und bundesweiten Akteuren vor. Am Donnerstag, dem 5. Juli 2018 wird zum letzten Mal Station gemacht – in Erfurt.

Ab 15.00 Uhr findet ein abwechslungsreiches Programm am Radio F.R.E.I. Container statt, der noch bis Herbst auf der Wiese vor dem Melchendorfer Markt steht.

Join us – fair.stehen I fair.play I fair.antwortung 
Ein spannender Tag am Container, an dem sich alles um Weltoffenheit, Solidarität und nachhaltige Gesellschaft dreht.

15 – 17 Uhr Radio-Livesendung
16 – 18 Uhr FairPlay-Sportangebote
ab 18 Uhr internationales Dinner
danach JamSession (mit musikalischer Unterstützung durch das MúShinKa Projekt

Kommt vorbei, bringt ein paar Snacks, Getränke und eure Instrumente mit. Gemeinsam wollen wir essen, tanzen, quatschen und Musik machen!

Tag der Vielfalt // Ein Fest für alle Menschen

Am 30. Juni 2018 lädt die Stadtteilkonferenz Südost alle BewohnerInnen Erfurts von 10-22 Uhr zum 2.Tag der Vielfalt im Südosten eingeladen. An 12 Standorten wird die Vielfalt des Stadtteils gefeiert.

Die Stadtteilkonferenz Südost, die sich aus unterschiedlichsten Vereinen, Verbänden, Einrichtungen und Einzelakteuren zusammensetzt, hat 2017 mit dem „Tag der Vielfalt“ ein Format ins Leben gerufen, welches an einem Tag der Bewohnerschaft des Quartiers die Vielfalt und das bunte Leben demonstriert und zur Teilnahme aufruft.

Das Besondere an dem „Tag der Vielfalt“ sind die gemeinsamen Aktivitäten und Zusammenschlüsse, die sich eindeutig gegen Fremdenfeindlichkeit und religiöse Ausgrenzung richtet.

Programm und ÖA-Material zum Download: HIER

Fahrrad reparieren – heute ab 14 Uhr am Radiocontainer

Die Bremse zieht nicht mehr richtig? Die Schaltung springt zwischen den Kränzen hin und her? Und außerdem klappert es hinten und vorn?

Wir laden euch herzlich ein zum gemeinsamen Fahrrad- Reparieren. Sollte für dein Fahrrad keine Hoffnung mehr bestehen oder solltest du gar keins besitzen, dann haben wir bestimmt auch welche vor Ort, die etwas für dich wären.

Mit Unterstützung der Selbsthilfewerkstatt der FH Erfurt und allen, die mithelfen wollen.

Lagerfeuerlesetour – Der sensible Kinderlesetag

Eure Ohren werden Augen machen!

Wir möchten Geschichten für Kinder vorstellen, denen Freundschaft mehr zählt als Vorurteile. Lästige, lustige und garstige Geschichten, welche die verschiedenen Lebenssituationen von Kindern behandeln. Dabei werden Themen wie Homophobie, Sexismus oder Rassismus nicht ausgespart. Es gibt Geschichten von Kindern, die sich zusammentun und sich nichts so einfach gefallen lassen. Geschichten, die Spaß machen und von Freundschaft und Abenteuer im Alltag erzählen. Hierzu laden wir herzlich ein.

Neben der Lesung lädt eine Bücherkiste dazu ein, weitere Kinderliteratur in den Bereichen vielfältige Familienmodelle, Geschlechtsidentitäten, Antirassismus, Mädchen-Empowerment, Solidarität unter Kindern und vieles mehr zu entdecken.

In Kooperation mit Falken Thüringen

Der Tag der Nachbarn

In ganz Deutschland wird am 25. Mai der Tag der Nachbarn gefeiert. 
Auch wir beteiligen uns und werden am Radio F.R.E.I. Container von 16.00 bis 19.00 Uhr beim gemeinsamen Essen, Spielen und Musizieren das nachbarschaftliche Miteinander im Erfurter Südosten feiern und uns dabei (neu) kennenlernen. 
Jede*r ist willkommen – neue & alte Nachbar*Innen, jung & alt, Fleischesser*Innen & Vegetarier*Innen, Stubenhocker*Innen & Wirbelwinde. 

Die Besucher*innen erwartet an diesem Nachmittag:
Sport & Spiel, z.B. Tischkicker, Federball, Schwungtuch, Frisbee, etc. – die Wiese steht für euch bereit 🙂
Speed-Dating – lernt eure Nachbarn (neu) kennen
Offene Bühne – bringt eure Instrumente mit!
Sprachbörse – findet Sprachcafé-Partner für regelmäßige Treffen zum Begegnen, Austauschen und Deutsch lernen/sprechen
Wunschmusik – wir spielen eure Lieblingstitel

Auch für Essen & Getränke ist gesorgt! Seid dabei und feiert mit uns am Radio F.R.E.I. Container auf der Wiese vor dem Melchendorfer Markt eine lebendige Nachbarschaft.

2. Thüringer Aktionstag für Medienbildung

Am *24. Mai 2018* steht das (manchmal etwas unterschätzte) Medium Radio im Mittelpunkt einer Veranstaltung am Radiocontainer von Radio F.R.E.I. – ganz greifbar in der Stadt und zum Selbermachen. Am *Radiocontainer* am Melchendorfer Markt in Erfurt Südost gibt es ab *14.00 Uhr* die Möglichkeit, kleine Detektorradios zu basteln. Ob aus Klopapierrollen, Draht, Dioden und kleinen Kopfhörern wirklich ein Radio entsteht, mit dem man Radio F.R.E.I. (96,2 MHz) empfangen kann – wird hier herausgefunden. Von 15.00 bis 17.00 Uhr findet außerdem noch eine echte Live-Radiosendung statt, die über eure UKW-Radios oder auch online auf www.radio-frei.de zu hören ist. Auch die steht natürlich im Zeichen des Medienbildungstages. Wir berichten über die tollen Medienangebote der umliegenden Schulen, Jugendclubs und der anderen Einrichtungen im Erfurter Südosten und lassen junge Radiomacherinnen und -macher aus dem Stadtteil selbst zu Wort kommen.

MEDIENWERKSTATT SÜDOST – WORKSHOP-REIHE ZUR BUNTEN VIELFALT IN INHALT UND GESTALTUNG

Na? Zeitungsbeitrag fertig geschrieben? Flyer gelayoutet? YouTube Video fertig geschnitten? Pressemitteilung für den eigenen Verein geschrieben? Radiobeitrag konfektioniert? Blogeintrag online gestellt? Homepage aktualisiert? Aushang gemacht?

Alle Fettnäpfchen vermieden? Sicher? Zufrieden mit dem Text? Niemanden diskriminiert? Zufrieden mit dem Design? Oder ist da noch Luft nach oben?

Gerade im Bereich interkulturelle und nicht-rassistische Bildung merken wir (Radio F.R.E.I.) immer wieder, dass viele Stolperfallen auf dem Weg zu einer gelungenen Medienarbeit zu finden sind.

Deswegen organisieren wir im Rahmen unserer StadtFinden-Projekte eine kostenlose Veranstaltungsreihe zur sensibleren Öffentlichkeits- und Medienarbeit für Akteure aus dem Erfurter SüdOsten. Zwischen Mai und Juli finden mehrere Angebote mit verschiedenen Theorie – und Praxisanteilen statt.

Neben Methoden und praktischen Anwendungen für die eigene Öffentlichkeitsarbeit, wollen wir mit Ihnen Kriterien für eine vielfältige und nicht-diskriminierende Medienarbeit im Stadtteil entwickeln. Geplant ist, dass jede teilnehmende Einrichtung/Träger/Initiative, die diesen Kriterien entspricht, eine Wertschätzung z.B. in Form eines Gütesiegels erhält und öffentlichkeitswirksam vorgestellt wird (Portraitformate, Social Media, etc.). Ihre Teilnahme stellt ein wichtiges Zeichen für die demokratische Selbstverpflichtung der unterschiedlichen Akteure im Erfurter Südosten dar und dies soll auch nach außen wirken. Machen Sie mit und werden Sie Demokratiebotschafter für ihre Institution und den gesamten Stadtteil!

DEMOKRATIE.MODULE
Basismodule
SEMINARTAG Grundlagen befasst sich mit den Themen: Rassismus, Diskriminierung und Sprache und wirft einen Blick auf die historische Einordnung davon.
Außerdem erhalten die Teilnehmer durch Checklisten auch konkrete Hilfsmittel für die Reflexion und Analyse ihrer eigenen Medienprodukte.

SEMINARTAG Vertiefung intensiviert das Thema Rassismus und Sprache und stärkt Betroffenen-Perspektive. Mit dem Glossar der neuen deutschen Medienmacher gibt es weiteres Handwerkszeug und durch Videos wird ein lockerer Zugang zum Thema und Umgang mit Begrifflichkeiten geschaffen. Außerdem wird ein Fokus auf Feedback-Methoden gelegt und so die eigenen
Medien auch analysiert.

SEMINARTAG Kriterienkatalog widmet sich der Frage, wie die erworbenen Erfahrungen für die eigene Arbeit, aber auch für den Stadtteil genutzt werden können. Auf Grundlage des erlangten Wissens werden Kriterien der nicht-diskriminierenden Medienarbeit entwickelt Externe Referentin geben einen Einblick in eigene Kriterienentwicklungs-Prozesse und geben hilfreiche Hinweise und praktische Tipps für die Umsetzung im Südosten.
Konkrete Schritte werden vereinbart.

MEDIEN.MODULE
optional
Seminar 1 // Layout – Flyer und Plakate mit kostenlosen Programmen gestalten
Seminar 2 // Leichte Sprache – Wie muss ich Texte formulieren, damit sie JEDE/R versteht und sie niemanden ausgrenzen?

Seminar 3 // Instagram und Co. als Mittel der pädagogischen Arbeit

Alle Seminare gehen von 10-16 Uhr. Die Demokratie.Module stellen die Grundlage für den Prozess dar und sind obligatorisch. Die Medien.Module sind für alle TeilnehmerInnen der Demokratie.Module kostenfrei. Alle anderen zahlen pro Medienseminar 20,00 €.
Begrenzte Plätze! Rückmeldung bei Interesse bis 11.Mai 2018 an stadtfinden@radio-frei.de. Konkrete Termine werden mit den Interessierten abgestimmt.

Mehr Infos unter www.stadt-finden.de

 

 

 

 

 

 

Flyer zum Download:

Demokratie.Medienwerkstatt Südost

7. Erfurter Inklusionstage 2018

Am Donnerstag dem 03. Mai 2018 laden wir von 09.00 bis 11.00 Uhr zu unserer öffentlichen Live-Sendung in das Cafe B in Erfurt, Johannesstraße 141 ein. Gemeinsam mit unseren Gästen und dem Publikum wollen wir in diesem Jahr über „Inklusion von Anfang an“ diskutieren. Zudem werden wir der Kinder- u. Jugendbibliothek Erfurt taktile Kinderbücher und Spiele überreichen. Diese Materialen sollen den Grundstock für eine Oase der Sinne bilden und sind eine gemeinsame Spende von Radio F.R.E.I., AKTION MENSCH und Sei Kein Hasenfuß e.V.

Von den Aktiven der Behindertenselbsthilfe, Akteuren aus Bildung und Politik sind am Donnerstag zu Gast:

Jolana Pons vom Verein Sei kein Hasenfuß e.V. der sich mit taktil gestalteten Büchern für eine bessere Teilhabe von blinden u. sehbehinderten Menschen einsetzt
Karola Stange, MdL Fraktion Die Linke
Antje Tillmann, MdB Fraktion CDU/CSU
Maren Wenderholm, Mutter einer sehbehinderten Tochter
Andreas Leopold von Zukunft Sozialraum e.V. zum Thema ergänzende unabhängige Teilhabeberatung u. eutb
Andreas Otto, Geschäftsführer eines Inklusiinsbetriebs
Dr. Martin Degener, Direktor einer staatlich anerkannten Förderschule in Erfurt
sowie ein Vertreter des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport

Die Erfurter Inklusionstage anlässlich des europaweiten Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung sind eine Initiative der Erfurter Behindertenselbsthilfe, engagierten Bürger*innen sowie dem Freien Radio Erfurt e.V. und finden in diesem Jahr bereits zum 7. Mal statt.

Die Sendung wird moderiert von Stefan Dietrich und Nadine Sabath

Der Container als MEDIENLABOR?!

Alle jungen Menschen sind eingeladen, ihre Ideen und Wünsche für den Container als Medienlabor zu äußern. Ab 16 Uhr geht los. Damit die Ideen noch besser sprudeln, gibt es für jede Idee ein (alkoholfreies) Freigetränk :).

Jugendkonferenz Südost LIVE!

Es ist soweit: Der Tag der Eröffnung des Radiocontainers von Radio F.R.E.I. rückt immer näher. Am 19. April 2018 starten wir um 15.00 Uhr mit einer furiosen Livesendung in die neue Saison. Doch nicht nur WIR sind an diesem Tag am Start, sondern auch die Erfurter Jugendbeteiligungsstruktur BÄMM mit der Jugendkonferenz Südost.

Was erwartet euch an diesem Nachmittag?

Neben unserer Livesendung könnt ihr an oder auf verschiedenen Thementischen und -picknickdecken diskutieren und Aktionen planen, die EUCH interessieren.

Kultur gibt es auch mit den Hillgirls und dem HipHop-Künstler Borni mit Songs aus seinem neu releasten Album.

Save the Date und sei dabei!

RADIO CAFÉ extra „Vom Hügel in die Stadt“

Unter dem Motto „Vom Hügel in die Stadt“ findet am 27. März 2018 im Rahmen des Radio Cafés eine Gesprächsrunde für und mit Senior*innen statt. Gastgeber ist diesmal das Nachbarschaftszentrum Wiesenhügel vom Talisa e.V. im Wacholderweg 2a in Erfurt. Rede und Antwort stehen ab 14.00 Uhr André Blechschmidt, Gudrun Stübling (Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Erfurt) und andere. Außerdem besteht wie bei jedem Radio Café die Möglichkeit die Arbeit von Radio F.R.E.I. kennenzulernen und bei Interesse kleine Interviews mit den Gästen zu führen.

Das ist immer noch nicht genug? Kaffee und Kuchen stehen auch bereit!

Wann: 27. März 2018 ab 14.00 Uhr
Wo: Talisa e.V. im Wacholderweg 2a in Erfurt

Fachkräfteaustausch in Gambia

Im Sommer 2017 startete Radio F.R.E.I. ein internationales Fachkräfteprojekt, das sich der Förderung von Partnerschaften in der Jugend- und Medienarbeit widmet. Partnerland ist Gambia, das kleinste Land Afrikas.

Einzelne Akteur*innen von Radio F.R.E.I. kennen das Land seit vielen Jahren, haben dort selbst Praktika und Begegnungsprogramme durchgeführt und sind insbesondere durch die Partnerschaft mit einer lokalen Vorschule seit 17 Jahren eng mit Gambia verbunden. Anhand dieser Vorkenntnisse, Erfahrungen und Netzwerke wurde die Idee entwickelt, in der Jugend- und Medienarbeit weitere Kontakte anzubahnen und daraus längerfristige Beziehungen zu entwickeln.

Die finanzielle Unterstützung durch Engagement Global aus Mitteln des BMZ (Programm weltwärts-Begegnung) sowie durch die Stiftung Nord-Süd-Brücken und die Thüringer Staatskanzlei ermöglichten die Umsetzung erster konkreter Projektschritte. Dazu zählen der bereits 2017 stattgefundene Fachkräfteaustausch in Erfurt, das deutschlandweite in Erfurt umgesetzte Gambia-Forum und die im Februar 2018 realisierte Fachkräftebegegnung in Gambia. Diese vermittelte erste Eindrücke zum gambischen Bildungssystem, zum Wirken von Jugendorganisationen, zu lokalen/regionalen öffentlichen und freien Strukturen der Jugendarbeit sowie zur Medienarbeit von Community Radios und deren Bedeutung in Gambia.

Übergreifend gab es auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Flucht nach Europa“. Gambia ist im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl (ca. 2 Mio) eines der am meisten davon betroffenen Länder Afrikas. Auch nach dem Regierungswechsel und einem demokratischen Neustart Anfang 2017 ist diese Problematik hoch aktuell. Die jungen Menschen begeben sich wegen einer anhaltenden Arbeits- und Perspektivlosigkeit auf die riskante und lebensbedrohliche Route über die Sahara und Libyen nach Europa und das Land blutet aus. Um dieser Thematik Aufmerksamkeit zu verschaffen und eine differenzierte Auseinandersetzung damit zu befördern, führte Radio F.R.E.I. Interviews mit offiziellen Persönlichkeiten am Gambia-College und in der regionalen Bildungsbehörde, mit Dorfältesten, Jugendlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren. Die Interviews vermitteln relevante Eindrücke zum Thema Flucht(ursachen) sowie möglichen Ansatzpunkten zu deren Bekämpfung und werden in Kürze auf www.stadt-finden.de veröffentlicht.

Weitere konkrete Projektergebnisse bestehen darin:

  • dass erste Kontakte zu Community Radios aufgebaut und die Basis für weitere Kooperationen mit Radiostationen in Gambia gelegt wurden,

  • Kontakte und Netzwerke zu lokalen und regionalen Jugend- und Bildungsstrukturen initiiert und aufgefrischt wurden, die Potentiale für die Weiterführung des internationalen Projekts bereithalten

  • und dass ein Bewusstsein für die Lebensrealitäten beider Länder nicht nur bei den direkten Teilnehmenden sondern durch die begleitende Medienarbeit auch bei breiteren Zielgruppen gefördert werden konnte/kann.