Podiumsdiskussion – Die Toten im Mittelmeer und die europäische Abschottungspolitik

11. Dezember 2018 | 18.00 Uhr | F.R.E.I.Fläche Gotthardtstr.21 99084 Erfurt

Am 10. Dezember 2018 jährt sich die Verabschiedung der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ (AEMR) der Vereinten Nationen bereits zum 70sten mal. Seitdem erkennen die meisten Staaten das Bestehen von Menschenrechten prinzipiell an und einige hielten sogar Einzug in nationale Verfassungen. Doch wie ist es um die Beachtung der Menschenrechte – in Zeiten der größten Fluchtbewegungen in der Welt – bestellt?

Welche Funktion kommt den Menschenrechten zu, …
… wenn sie doch sooft nicht eingehalten werden, Seenotrettung verhindert, ja sogar kriminalisiert wird und das massenhafte Sterben im Mittelmeer und der Sahara kein Ende findet, 
… wenn die EU einen milliardenschweren Deal mit der Türkei abschließt, deren politische Machtelite reihenweise Menschen inhaftiert, die sich für demokratische Werte einsetzen, 
… wenn geflüchtete Menschen auf den griechischen Inseln in überfüllten Lagern dem Wintereinbruch entgegenblicken, 
… wenn Transitländer in Nordafrika EU-Gelder bekommen, um flüchtende Menschen in neu gebauten Lagern zu internieren, um sie an ihrer Flucht zu hindern.

Welche Menschenrechte werden an den Außengrenzen der europäischen Union außer Kraft gesetzt? Was erfahren wir darüber und wie gehen wir damit um? Was können wir tun? Über diese und andere Fragen wollen wir im Rahmen der „Woche der Menschenrechte“ bei Radio F.R.E.I. auf einer Podiumsdiskussion sprechen.

Zu Gast sind Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie von der Evangelische Hochschule RWL Bochum, Harald Glöde von Borderline Europe, Pauline-Sophie Dittmann und Ralf Reichertz von der Amnesty Hochschulgruppe aus Erfurt und Susanne Burkhardt vom Sprachcafe Erfurt und Martin Arnold vom Flüchtlingsrat Thüringen e.V.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Radio F.R.E.I., Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und OUR VOICE-ERFURT

Foto mit freundlicher Genehmigung von Tim Lüddemann (Freier Journalist)

AKTUELL TERMIN