Spannender Austausch und viele neue Kontakte beim 4. Treffen Thüringer Initiativen zur Unterstützung von geflüchteten Menschen in Erfurt

Am 26. November 2016 fand nun schon zum 4. Mal das Vernetzungstreffen von Thüringer Initiativen zur Unterstützung von geflüchteten Menschen hier in Erfurt statt – organisiert vom Flüchtlingsrat Thüringen und dem DGB-Bildungswerk Thüringen. Es gab spannende Workshops, z.B. zu dem Verhältnis von Initiativen zu (lokalen) Behörden und Politik, zu Handlungsmöglickeiten bei rassistischen Übergriffen und zu Entlastungsstrategien für Engagierte. Auch würde über den Zugang zu Bildung und Arbeit für geflüchtete Menschen gesprochen und in einer Fallberatungsgruppe einzelne Anliegen geklärt. Und natürlich gab es wie immer viel Zeit für Vernetzung, Austausch und Kontakte knüpfen!

Zum Abschluss des Treffens wurde die Resolution für einen Winterabschiebestopp in Thüringen vorgestellt, die von allen Teilnehmenden des Netzwerktreffens mit unterstützt wird.

Wir waren natürlich auch mit dabei und haben verschiedene Interviews geführt, z.B. mit Ellen Könneker vom Flüchtlingsrat über die aktuellen politischen Rahmenbedingungen und Entwicklungen im Bereich Flucht & Asyl, mit Martin M. Arnold über seine Einschätzung vom diesjährigen Netzwerktreffen, mit Anna von der Refugee Law Clinic in Jena, mit Caroline vom Flüchtlingsnetzwerk Ilmenau und mit zwei Geflüchteten, die in Rudolstadt eine Cricket-Mannschaft gründen wollen. Hört selbst!

Interview mit Martin Arnold vom Flüchtlingsrat Thüringen e.V. Infos unter http://www.fluechtlingsrat-thr.de/

Interview mit Ellen Könnecker vom Flüchtlingsrat Thüringen e.V. Infos unter http://www.fluechtlingsrat-thr.de/

Interview mit Anna Scheer von der Refugee Law Clinic Jena. Infos unter http://rlc-jena.de/

Interview mit Teilnehmern aus Afghanistan

Interview mit Caroline vom Flüchtlingsnetzwerk Ilmenau.