Intensive Diskussionen rund ums NETZWERKEN

Am 3. Dezember 2016 fand bei Radio F.R.E.I. ein Praxisworkshop zum Thema „Gelingende Kooperation in Netzwerken“ statt. Zehn Teilnehmende mit und ohne Fluchterfahrung reflektierten, analysierten und diskutierten Themen, die für sie in ihren Gruppen und Netzwerken gerade aktuell und wichtig sind.

So gab es z.B. einen Austausch über die unterschiedlichen Perspektiven in der Netzwerkarbeit (persönlich, im Netzwerk, darüber hinaus). Aber auch darüber, wie hilfreich es sein kann, sich besonders auch in offenen Gruppen und Netzwerken auf Kultur-Merkmale zu verständigen, auf die dann auch bewusst geachtet wird (mit Beobachterrollen!). Auch ganz praktische Fragen wurden diskutiert z.B. wie mit Konflikten zwischen verschiedenen Bündnissen umgegangen werden kann, wie der Weg sein kann, sich aus einer Gruppe heraus selbst zu organisieren und weiter zu entwickeln oder auch wie Angebote „gestrickt“ sein müssen, damit sie die „richtigen“ Menschen erreichen bzw. von ihnen angenommen werden.

Die beiden Organisationsberater_innen Annette Springmeier und Stephan Kasperczyk haben den Tag großartig angeleitet, waren dabei extrem flexibel in der Anpassung ihrer ursprünglichen Workshopplanung 😉 und gingen ganz individuell auf die Anliegen der Teilnehmen ein. Außerdem gab es viele wertvolle inhaltliche Impulse. So lernten wir das Systemische Konsensieren kennen – eine Methode der Entscheidungsfindung für eher konsensorientierte Gruppen und erprobten „Das Gute im Schlechten“ und das „öffentliche Tratschen“. Danke an ALLE für diesen inspirierenden Tag!