Podiumsdiskussion - Die Toten im Mittelmeer und die europäische Abschottungspolitik

11. Dezember 2018 | 18.00 Uhr | F.R.E.I.Fläche Gotthardtstr.21 99084 Erfurt

Am 10. Dezember 2018 jährt sich die Verabschiedung der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ (AEMR) der Vereinten Nationen bereits zum 70sten mal. Seitdem erkennen die meisten Staaten das Bestehen von Menschenrechten prinzipiell an und einige hielten sogar Einzug in nationale Verfassungen. Doch wie ist es um die Beachtung der Menschenrechte – in Zeiten der größten Fluchtbewegungen in der Welt – bestellt?

Welche Funktion kommt den Menschenrechten zu, …
… wenn sie doch sooft nicht eingehalten werden, Seenotrettung verhindert, ja sogar kriminalisiert wird und das massenhafte Sterben im Mittelmeer und der Sahara kein Ende findet, 
… wenn die EU einen milliardenschweren Deal mit der Türkei abschließt, deren politische Machtelite reihenweise Menschen inhaftiert, die sich für demokratische Werte einsetzen, 
… wenn geflüchtete Menschen auf den griechischen Inseln in überfüllten Lagern dem Wintereinbruch entgegenblicken, 
… wenn Transitländer in Nordafrika EU-Gelder bekommen, um flüchtende Menschen in neu gebauten Lagern zu internieren, um sie an ihrer Flucht zu hindern.

Welche Menschenrechte werden an den Außengrenzen der europäischen Union außer Kraft gesetzt? Was erfahren wir darüber und wie gehen wir damit um? Was können wir tun? Über diese und andere Fragen wollen wir im Rahmen der „Woche der Menschenrechte“ bei Radio F.R.E.I. auf einer Podiumsdiskussion sprechen.

Zu Gast sind Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie von der Evangelische Hochschule RWL Bochum, Harald Glöde von Borderline Europe, Pauline-Sophie Dittmann und Ralf Reichertz von der Amnesty Hochschulgruppe aus Erfurt und Susanne Burkhardt vom Sprachcafe Erfurt und Martin Arnold vom Flüchtlingsrat Thüringen e.V.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Radio F.R.E.I., Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und OUR VOICE-ERFURT

Foto mit freundlicher Genehmigung von Tim Lüddemann (Freier Journalist)

0 comments

Rückblick auf die Fachkonferenz "DEN BLICK SCHÄRFEN" am 22. November 2018

0 comments

Layout - Plakate und Flyer gestalten

In diesem Workshop erfahren Sie alles Nötige für eine gute Flyer- und Plakatgestaltung. Angefangen von der inhaltlichen Planung, der Suche nach dem passenden Hauptmotiv die Wirkungsweise von Plakaten und Flyern im üblichen Medienmix und den Grundlagen der Gestaltung. Sie bekommen einen Einblick in verschiedene Gestaltungssoftware und bekommen Tipps für die richtige Druckaufbereitung.
Bitte bringen Sie zum Workshop Flyer oder Plakate Ihres Vereins/Einrichtung zum gemeinsamen Austausch mit.

Referent: Andreas Bauermeister arbeitet seit 5 Jahren als freiberuflicher Grafikdesigner in der Kreativ-Etage in Weimar. Er engagiert sich hauptsächlich für Kunden aus dem nachhaltige und soziale Bereich.

11. Dezember 2018 von 09.00 bis 15.00 Uhr
Lernplatz (Radio F.R.E.I.) Gotthardtstr.21 99084 Erfurt
Teilnahmegebühr 15,00€.

Anmeldung bis 27.November an karina.halbauer@radio-frei.de

0 comments

Zielgruppenorientierter Einsatz von Social-Media-Tools

Clickbait, Hashtag und Hero Content? Pressetext, Fotokampagne oder doch WebVideo? WhatsApp, Facebook oder Instagram?

Öffentlichkeitsarbeit ist heute so vielschichtig wie noch nie. Zahlreiche Möglichkeiten ein Projekt oder eine Kampagne zu bewerben können überfordern, lassen aber auch einen riesigen Spielraum für kreatives und individuelles Marketing.

Zusammen schauen wir auf die Grundlagen zeitgemäßer Öffentlichkeitsarbeit und werden anschließend eine eigene zielgerichtete Kampagne entwerfen. Im Rahmen des Workshops können Sie eigene Projektideen und/oder anstehende Veranstaltungen zum Thema machen oder Aufgaben im Rahmen der Kommunikation ihrerer Arbeitsstelle bearbeiten. Bringen Sie gerne eigene Technik wie Laptop, Smartphone, Tablet und/oder Kamera mit.

Referent: Kay Albrecht ist freier Medienpädagoge aus Erfurt und führt Projekte und Fortbildungen zum Thema Medienbildung und Mediennutzung durch. Dabei ist er in seiner ehrenamtlichen kulturellen Tätigkeit ebenfalls für die Öffentlichkeitsarbeit von Veranstaltungen und Aktionen tätig.

04. Dezember 2018 von 09.00 bis 15.00 Uhr
Lernplatz (Radio F.R.E.I.) Gotthardtstr.21 99084 Erfurt
Teilnahmegebühr 15,00€.

Anmeldung bis 27.November an karina.halbauer@radio-frei.de

0 comments

Fachkonferenz “DEN BLICK SCHÄRFEN” – Rassismus als Herausforderung für Schule, Jugendarbeit und Verwaltung in Erfurt

22. November, 9-16 Uhr  | Haus Dacheröden

„Ich bin doch nicht rassistisch!” Oder etwa doch? Was hat Rassismus mit mir zu tun? Wo fängt Rassismus eigentlich an und welche Erscheinungsformen gibt es?  Welche Möglichkeiten habe ich im Rahmen meines Arbeitsalltages in Schule, Jugendarbeit oder Verwaltung darauf zu reagieren? Wie kann ich Betroffene in meinem Kontext stärken?
Diesen Fragestellungen werden in thematischen Workshops sowie Best-Practice-Beispielen u.a. durch Ezra, Mobit, Perspektivwechsel Plus, Schule ohne Rassismus, Neue Deutsche Medienmacher und MigrantInnenselbstorganisationen fokussiert und das Thema Rassismus um vielfältige Blickwinkel erweitert.
Die Fachkonferenz richtet sich an PädagogInnen im Kontext Schule (LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, HortnerInnen, usw.), AkteurInnen der Jugendarbeit und MitarbeiterInnen in Verwaltung (Jugendamt, Amt für Bildung, Schulamt) aus Erfurt. Sie gibt Impulse zum Thema Rassismus im Arbeitsalltag und wie dieser wahrgenommen, erkannt und bearbeitet werden kann. Anregungen für eigene Handlungsmöglichkeiten werden vermittelt.

Moderation: Ulrike Irrgang (Radio F.R.E.I.)

Ablauf: hier

Workshops

Folgende Workshops werden in 2 Workshopphasen, die aufeinander aufbauen, angeboten. (Bitte geben Sie Ihren Wunschworkshop bei der Anmeldung mit an)

Workshop 1 “Rassisten sind immer die anderen! – Was hat das mit mir zu tun?”
Workshop 2 „Schule ohne Rassismus“ – Schule mit Courage! Bestpractice & Möglichkeiten zur Haltung zeigen
Workshop 3 “Rassismus-Betroffene unterstützen und stärken!” – Praxisnahe Handlungsmöglichkeiten bei rassistisch motivierter Gewalt und Bedrohung
Workshop 4 “Die Arbeit endet nicht an der Tür“ – Rassismus im Sozialraum entgegentreten
Workshop 5 „Rassismus in den Medien“ – Anregungen für diskriminierungssensible Sprache in der eigenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Flyer zum Download

Die Konferenz ist kostenlos.
Anmeldeschluss für die Konferenz ist der 14.11.2018.
Ihre Anmeldung senden Sie bitte unter Nennung Ihres Namens, Ihrer Organisation und Ihres favorisierten Workshops an den Jugendhilfeplaner im Jugendamt der Stadt Erfurt Olaf Hopfgarten

Wenn Sie zudem interessiert an dem Stadtrundgang „Erfurt im Nationalsozialismus“ sind, geben Sie auch dies bei der Anmeldung an.
Eine Anerkennung der Konferenz als Weiterbildung  durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) wird geprüft.

Veranstaltungsort: Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt

Die Konferenz ist ein Kooperationsprojekt des Lokalen Aktionsplans gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt, Radio F.R.E.I., Ezra. Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen, Mobit – mobile Beratung in Thüringen, Stadtjugendrings Erfurt, Naturfreundejugend Erfurt und dem Jugendamt der Stadt Erfurt.

Sie wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ und dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit “Denk bunt”.

0 comments

WEITERE BEITRÄGE