Praxisworkshop am 3. Dezember zu „Gelingender Kooperation in Netzwerken“ für Migrant*innen und Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten

english version here   نسخه در از (Version in Dari)  العربية (Version in Arabisch)

2016-12-03-praxisworkshop-03

Warum?
Seit vielen Monaten (und Jahren) engagieren und vernetzen sich Einzelpersonen und Gruppen, um geflüchteten Menschen das Ankommen und Einleben in Thüringen zu erleichtern und ihre Beteiligung zu stärken. Doch auch die (neu) nach Thüringen gekommenen Menschen beginnen sich selbst zu organisieren.

In dem Workshop wollen wir Antworten auf häufige Fragen aus der Vernetzungsarbeit finden:

  • Wie können wir ein konstruktives Kooperieren & Miteinander in unserem Netzwerk gestalten?
  • Wie wollen wir miteinander kommunizieren – analog oder digital, wer muss was wissen?
  • Wie organisieren wir unsere Arbeit sinnvoll und verträglich ohne Überlastung und Frust zu erzeugen?
  • Wer entscheidet eigentlich mit, insbesondere bei wechselnder Beteiligung der Aktiven und unterschiedlicher Intensität des Engagements?

Wer?
Der Workshop richtet sich an:

  • Engagierte in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
  • Menschen mit Flucht-/Migrationsbiografie, die sich selbst organisieren (wollen)
  • Interessierte aus basisdemokratischen Initiativen und Vereinen

und wird angeleitet durch 3 erfahrene Organisationsberater*innen/Supervisor*innen/Coaches.

Was?
Und das passiert im Workshop:

  • Vorstellen von Möglichkeiten der Steuerung von Kooperationsprozessen & dem Finden von Entscheidungen
  • Einbringen eigener Themen & Erproben neuer Methoden in angeleiteten Arbeitsgruppen
  • Raum für Austausch

Wann & Wo?
Samstag, 3.12.2016 | 10-17 Uhr | Lernplatz (4. OG) bei Radio F.R.E.I., Gotthardtstr. 21, Erfurt
Der Workshop ist kostenlos!
Anmeldungen bitte bis 25. November 2016
>> Der Workshop wird auf Deutsch stattfinden. Benötigen Sie Übersetzungshilfe in andere Sprachen, bitte bis zum 18. November 2016.

Kontakt: Angelika Heller (Radio F.R.E.I.) Tel. 0361–7467422 | Email: stadtfinden@radio-frei.de

Veranstaltet vom Projekt „Schau HIN“ des PARITÄTISCHEN Thüringen in Kooperation mit dem Bildungswerk BLITZ e.V. und dem Projekt „Weltoffen Solidarisch Dialogisch“ von Radio F.R.E.I.

 

0 comments

Redaktionssitzung Stadtsenden Südost

Seite 20Die letzte Redaktionssitzung des Stadtteilradios Südost in diesem Jahr war am Donnerstag dem 10. November 2016 im Stadtteilzentrum Herrenberg. Besprochen wurden die Planung des Radioworkshops im Februar und Themen für kommende Sendungen.

0 comments

Stadtteilkonferenz Südost am 10. November 2016

motiv wiesenhuegelAm 10. November 2016 fand um 10:00 Uhr fand im Jumpers in der Ernst-Häckel-Str. 15 die Stadtteilkonferenz der Quartiere Herrenberg, Melchendorf und Wiesenhügel statt. Themen waren unter anderem die Termine für das Jahr 2017 und der Umgang mit dem  Verein Volksgemeinschaft statt. Im Rahmen des Projekts Stadtsenden nahmen wir teil.

0 comments

Treffen des Unterstützerkreises zur Ermöglichung eines „Familiennachzugs aus Syrien“

logo-fluechtlingspaten01Während hier in Deutschland im öffentlichen Diskurs viel darüber gesprochen wird, wieviele Geflüchtete aus Syrien aufgenommen werden können und wie sich diese in die deutsche Gesellschaft zu integrieren haben, wird oftmals vergessen, dass in Syrien noch immer Krieg herrscht. Viele Geflüchtete sind jung, männlich und allein – ihre Familienangehörigen befinden sich in Allepo, Homs und anderen Regionen. Und sie befinden sich in Lebensgefahr. Damit sie sich nicht auch auf den unsicheren und illegalen Weg Richtung Deutschland machen müssen, hat sich nun in Jena der Verein „Thüringer Flüchtlingspaten Syrien“ gegründet.

Einige Bundesländer, u.a. Thüringen, lassen den erweiterten Familiennachzug für Syrer zu, sofern ein sogenannter Verpflichtungsgeber für den Lebensunterhalt aufkommt. Um das finanzielle Risiko für die Bürgen abzufedern, soll es auf möglichst viele Schultern verteilt werden.

Eine Infoveranstaltung über die Möglichkeit von „Familiennachzug aus Syrien“ im Oktober, organisiert durch die Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, stieß bei vielen Teilnehmenden auf großes Interesse. Nun haben sich viele Unterstützer*innen gefunden, die sich austauschen und weitere Engagierte gewinnen möchten.

Am Mittwoch, den 9. November um 17:30 Uhr wird sich der Unterstützerkreis bei Radio F.R.E.I. treffen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Hintergrundinformationen über den Verein „Thüringer Flüchtlingspaten Syrien“ und die rechtlichen Hintergründe und Möglichkeiten der Unterstützung sind auf der Mediathek von Radio F.R.E.I. nachzuhören:

Interview Thüringer Flüchtlingspaten

Wie ihr Pate werden könnt, erfahrt ihr hier: 

Thüringer Flüchtlingspaten Syrien

Generelle Informationen über den Flüchtlingsnachzug gibt es hier:

Informationen zur Familienzusammenführung syrischer Flüchtlinge

0 comments

2. QUARTIERSPLAUSCH AUS DEM ERFURTER NORDEN

Sebastian Pertelwitz spricht im Container mit Thomas Kemmerich, Landesfraktionsvorsitzender der FDP über Stadt, Stadtteil und Stadtentwicklung.

Zu hören am Sonntag, 02.10.2016 ab 15 Uhr auf Radio F.R.E.I.

0 comments

WEITERE BEITRÄGE