Auf einer Wellenlänge – Radioprojekt STADTSENDEN

Integrationsprojekt des Monats November 2017 des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge 

Um die thematische Bandbreite der Projektförderung und das große Engagement der Projektträger sichtbar zu machen, werden jeden Monat an dieser Stelle besonders gelungene Maßnahmen exemplarisch vorgestellt. Bei ihrer Auswahl orientiert sich das Bundesamt an den Kriterien Zielerreichung, Nachhaltigkeit, Qualität, Vernetzung, Innovation und Öffentlichkeitsarbeit. Es werden Projekte präsentiert, die sich in Hinblick auf diesen Kriterienkatalog als besonders erfolgreich erwiesen haben.

Damit will das Bundesamt zur Verbreitung gelungener Ansätze beitragen und Anregungen für künftige Projektplanungen geben. (Text Homepage des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge)

Einen Eindruck über die lokale Medienarbeit von STADTSENDEN vermittelt auch das von Andre Neumann erstellte Video:

 

 

0 comments

SEI EIN/E KÜNSTLER*IN - Tapeart-Workshop in der Gemeinschaftsunterkunft Färberwaidweg

0 comments

DU BIST AUF SENDUNG - DER RADIOWORKSHOP AM JUGENDHAUS WIESENHÜGEL

 

0 comments

Drittes deutschlandweites Gambia Forum...Resumee

Am ersten Septemberwochenende fand bei Radio F.R.E.I. das dritte deutschlandweite Gambia-Forum mit mehr als 60 Besucher*innen statt.
Hier nochmal das wichtigste in einem kleinem Video zusammengefasst.

0 comments

Workshop: Öffentlichkeitsarbeit – kreativ & (rassismus)kritisch

Dieser Workshop richtet sich an alle Interessierten, die Lust haben, ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit (z.B. in Verein, Schule, Ortsteilrat, etc.) zu verbessern.
Zum einen lernen sie ganz praktisch, wie man einen Flyer oder ein Poster mit kostenlosen Grafikprogrammen erstellt. Dazu gibt es hilfreiche Tipps & Tricks.
Zum anderen können sie ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit mal „unter die Lupe nehmen“. Mit Hilfe von Checklisten schärfen sie den Blick auf eigene Texte und Materialien.
Dabei reflektieren sie (rassismus)kritisch den Einsatz von Bild und Text und hinterfragen Stereotype und Pauschalisierungen. Gemeinsam werden Alternativen entwickelt.
Eigene Materialien (Flyer, Broschüren, Aushänge, etc.) können mitgebracht werden. Ansonsten geschieht die Analyse/Reflexion anhand der im Workshop erstellten Produkte (Flyer oder Plakat).

Referent*innen: Boris Hajdukovic, Angelika Heller

Die Veranstaltung ist kostenlos. Für Verpflegung (vegetarisch) ist gesorgt.

Anmeldungen sind möglich bis 27.10. unter: angelika.heller@radio-frei.de

0 comments

WEITERE BEITRÄGE